Verweilen

Der Frühling ist da,
nicht zu warm und nicht zu kalt!

Die Chance, auf der Wiese zu liegen,
betrachten wie die Wolken spielen.

Zu hören wie der Wind im Blattwerk weht,
das Jahr einen neuen Lauf begeht.

Mit dem Rücken auf der Wiese liegen
lasse man die Zeit verfliegen,

Während die Sonne das Gesicht bescheint
der Frühling neues Leben keimt.

Die Sinne verweilen, die Sorgen vergehen.
Im Frühling auf dem Rücken den Wolken zusehen.

09.05.2015

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Kommentare sind geschlossen.