Suche!

Du hast mich gefunden
und suchst zu erkunden,
was es mit mir auf sich hat,
drum hast dich auf den Weg gemacht.

Suche nach dem, was mich erschaffen.
Finde die Brücke über tiefes Klaffen.
Finde den Sinn, der mir zugesprochen.
Suche nach dem, was mich hat gebrochen.

So zieh hinaus, in weite Welt.
Finde, suche was gefällt.

09.11.2018

Artikel 3

Vor dem Gesetz sind alle gleich,
doch wie ist es mit Arm und Reich?
Wie geht das denn, wie kann das sein?
das Ganze ist doch bloßer Schein!

Es kann nicht funktionieren,
bei Unterschieden die gravieren.
Es ist doch nur Fantasie,
geschrieben für die Harmonie.

Schlimmer noch, es spaltet weiter.
Arm bleibt arm und Reich wird reicher…

15.10.2018

In die alte Heimat

Ich komme im Frühling.
Ich komme im Sommer,
doch im Herbst, da komme ich nicht.
Ich mag es nicht die Blätter fallen sehen,
denn dies verabschiedet mich.

Ich komme im Frühling.
Ich komme im Sommer,
doch im Winter, da komme ich nicht.
denn du bist die Heimat, die alte Heimat,
so zeige mir nicht dein traurig Gesicht.

Ich komme im Frühling.
Ich komme im Sommer,
doch lange bleibe ich nicht.
Denn ich will nicht gehen,
ich will nicht sehen eine alte Geschicht.

09.09.2018

Federweißer

Ganz leicht und nicht allzu schwer,
leicht sprudelnd macht es schon was her.
Noch nicht ganz fertig, noch nicht ganz reif,
arbeitet Hefe im Traubenteich.

Zuckersüß und nicht zu trocken,
noch versetzt mit Hefeflocken,
wird es, wird es, gärt es weiter,
klettert hinauf des Schröters Leiter.

Saft, verbessert mit gut Prozenten
sorgt für ausgelassene Ambienten
passend zu der Jahreszeit,
wenn der Wald in Farben reigt.

Ein hoch, ein hoch auf den Genuss.
Ein Hoch auf Traube mit etwas Schuss!

30.08.2018

Dosenfraß

Wieder nur eine Konserve,
Altes neu, schnell aufgewärmt,
dass bei dürftiger Verkostung
man nur noch für neues schwärmt.

23.08.2018