Der junge Schattentänzer

Wer tanzt bei Nacht auf den Gräbern herum?
Welch Schatten hält den Tod für dumm?

Es ist der junge Schattentänzer,
Schrecken aller Mittelländer.
Der da ruft die Toten herbei,
der da singt und lacht und tanzt dabei.

Ja, einen neuen Ort hat er gefunden,
wo die Toten nicht gebunden,
da schreitet er zum dunklen Werk,
er den Toten die Ruhe verwehrt.

Es ist der junge Schattentänzer,
Schrecken aller Mittelländer.
Der da ruft die Toten herbei,
der da singt und lacht und tanzt dabei.

Ja, die Kapuze tief ins Gesicht gezogen,
wird heut Abend der Tod betrogen.
Begleitet von Gesang aus junger Kehle
als ob es gar nichts Schöneres gäbe.

Es ist der junge Schattentänzer,
Schrecken aller Mittelländer.
Der da ruft die Toten herbei,
der da singt und lacht und tanzt dabei.

So erzittert der Boden, die Erden erbeben
als sich aus den Gräbern Gestalten erheben
ja, breites Grinsen das Gesicht verziert
während der Schatten neue Kinder gebiert.

Ist es der junge Schattentänzer,
Schrecken aller Mittelländer.
Der da ruft die Toten herbei,
der da singt und lacht und tanzt dabei?

Ja, es ist der junge Schattentänzer,
Schrecken aller Mittelländer.
Der da ruft die Toten herbei,
der da singt und lacht und tanzt dabei?

27.06.2013

Grammatikalisch verbogen

Wenn sich Grammatik Lyrik beugt,
dies von Hingabe zum dichten zeugt.

Doch sollte dies nicht übertrieben
sonst wird es ganz schnell asozial,
denn so vergewaltigt, was wir lieben
wissen wir, Untergang ist nah.

Untergang ist übertrieben,
dass sei hier eben eingeräumt,
es ist der Wandel am obsiegen
sodass Englisch Deutsches säumt.

19.04.2018

Eine Bitte

Ich bitte, mich nicht zu bereimen,
sofern die Reime sind nicht die Deinen.

Ob Geburtstag, Heirat oder jeglich Feste,
ich glaube es ist für alle das Beste.

Versteh mich nicht falsch, die Idee ist gut
doch sind es fremde Federn am Hut.

Ein Gedicht, ein Reim muss von Herzen kommen
und ist nicht dem Internet entnommen.

So solltest du nicht selber reimen,
lass es!
Ich will’s nur gut mit dir meinen.

13.06.2012

Sonnenwende

Nach langer Periode Dunkelheit,
ist es die Sonne, die uns befreit.
Nicht die Kerze, nicht die Laterne,
es ist die Sonne aus der Ferne.

Ja,

der Natur Erlösung ist gekommen,
nieder mit der dunklen Zeit,
die Sonne ist erneut erschienen.
Jubel, Trubel, Heiterkeit!

19.04.2018