Blick des Zuschauers

So sitze ich und folge
dem Pfad eines Anderen.

schaue zu wie er wächst,
wie er strauchelt,
wie er kämpft.

Folge ihm mit meinem Blick.
Folge ihm mit meinem Herzen

Sehe wie sich Wege kreuzen,
kann nicht teil von ihnen sein.

Alles was ich kann
ist sehen, sehen und fühlen.

So viele schöne Bilder.
So viele Geschichten.

ich kann sie garnicht zählen
doch berühren sie mich.

So schaue ich nicht mit Trauer,
ja sogar mit Freude.

Will wissen und fliegen
gen weiten Horizont.

Und gleich dem Vorbild dieser Kunst
will auch ich mein Leben
mit Musik unterlegen.

06.03.2016

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Kommentare sind geschlossen.