Hinter dicken Mauern

Die Jahreszeiten ziehen vorüber
der Mensch, der steht darüber.

Die Jahreszeiten ziehen vorbei,
dem Menschen ist dies einerlei.

Baut sich Häuser
gegen Wind und Wetter.
Baut sich Bollwerke,
auf dass nichts sie zerschmetter.

So hockt er darin, geschützt vor allem.
Nicht mal hört wie die Blätter fallen.

So er nicht merkt, wie die Zeit vergeht
weil er nach anderem strebt.

21.11.2013

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Kommentare sind geschlossen.